Gerald Gartlehner ins "Cochrane Board" gewählt

Der Direktor von Cochrane Österreich erhält wichtige Stimme in weltweitem Netzwerk zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung.

Univ.-Prof. Dr. Gerald Gartlehner setzt sich mit seinem Team am Department für Evidenzbasierte Medizin und Klinische Epidemiologie der Donau-Universität Krems bereits seit 2010 für wissenschaftlich verlässliche Entscheidungen im heimischen Gesundheitssystem ein. Ende Jänner 2017 wurde Gartlehner ins internationale „Cochrane Board“ gewählt und wird damit auch die weltweite Arbeit der angesehenen Non-profit-Organisation mitgestalten. In dieser Funktion will sich Gartlehner vor allem dafür einsetzen, „dass die angesehene Organisation weiterhin führend in der methodischen Entwicklung und Erstellung qualitativ hochwertiger Evidenzsynthesen bleibt“. Zudem ist es ihm ein Anliegen, dass Informationen aus „Cochrane Reviews“ nicht nur in Englisch, sondern für möglichst viele Menschen in ihrer Muttersprache verfügbar werden. 

Weiterlesen auf der Donau-Universität Krems Webseite