Emma Persad ins Cochrane Governing Board gewählt

Das Governing Board von Cochrane ist für die Leitung und Verwaltung der Organisation verantwortlich und entscheidet über deren strategische Ausrichtung. Emma Persad von Cochrane Österreich ist nun Mitglied dieses wichtigen Gremiums im Cochrane-Netzwerk.

„Ich fühle mich geehrt, dass ich die Möglichkeit bekomme, Teil des Cochrane Governing Boards zu werden. Ich freue mich darauf, Cochranes Strategy for Change voranzutreiben, in einer Forschungsumwelt, die sich ständig weiterentwickelt. Danke für die Unterstützung!“, sagt Emma Persad nach ihrer Wahl. Sie und vier weitere Forscher*innen wurden für drei Jahre in das Entscheidungsgremium gewählt. Die zusätzlichen Mitglieder des Governing Boards werden von den gewählten Vertreter*innen bestimmt. Emma Persad möchte sich in ihrer neuen Aufgabe vor allem darauf konzentrieren, junge Forscher*innen am Anfang ihrer Karriere zu fördern. Darüber hinaus möchte sie sich dafür einsetzen, dass die Vielfalt des internationalen Cochrane-Netzwerks besser nutzbar wird und sich die Organisation nachhaltig weiterentwickelt. Emma Persad kommt ursprünglich aus Kanada und steht kurz vor dem Abschluss ihres Medizinstudiums an der Karl Landsteiner Privatuniversität in Krems. Die 26-Jährige ist seit mehr als vier Jahren bei Cochrane Österreich beschäftigt. Wir wünschen Emma viel Erfolg für Ihre neue Aufgabe!

Text: Edeltraud Günthör, 01.12.2021 - Bild zur Verfügung gestellt von Emma Persad