AutorIn eines Cochrane Reviews werden

AutorIn eines Cochrane Reviews werden

Cochrane Reviews werden von AutorInnen-Teams erstellt – in der Regel von klinischen und methodischen ExpertInnen des jeweiligen Spezialgebiets. Ihre Motivation kann vielerlei Ursprungs sein: Klärung widersprüchlicher Evidenz aus Einzelstudien, bestehende Unsicherheit über den klinischen Effekt, Variationen in der praktischen Anwendung oder Identifizierung von Wissenslücken.  Allen gemein ist jedoch der Wunsch, durch das Verfassen eines Reviews die NutzerInnen darin zu unterstützen, gut informierte Entscheidungen in der Gesundheitsversorgung zu treffen.

Empfohlene Vorgehensweise

Wenn Sie sich dafür interessieren,  AutorIn eines Cochrane Review zu werden, empfehlen wir Ihnen folgende Vorgehensweise (bitte beachten Sie, dass ein Cochrane Review nur in englischer Sprache erstellt werden kann und alle Arbeitsunterlagen und –instrumente ebenfalls nur in Englisch zur Verfügung stehen):

1. Aufwand abschätzen und Thema eingrenzen

  • Verschaffen Sie sich anhand des Cochrane Handbook for Systematic Reviews of Interventions einen Überblick über den Prozess der Review-Erstellung und den damit verbundenen Arbeitsaufwand.
  • Präzisieren Sie ihre Fragestellung soweit wie möglich.
  • Verschaffen Sie sich einen ersten Überblick in der Cochrane Library über die zu diesem Thema bereits vorhandenen Übersichtsarbeiten.
  • Überprüfen sie hier, ob bereits ein Review zu diesem Titel angemeldet wurde (unter ‚avanced filters‘ ‚title‘ aktivieren, ggfs. noch nach Review Gruppe eingrenzen).

2. AutorInnen-Team  bilden

Cochrane Reviews müssen von mehr als einer Person erstellt werden. Die Teams sollten aus klinischen Experten des jeweiligen Gebietes sowie Personen mit methodischer Expertise in der Review-Erstellung bestehen. Neue AutorInnen sollten einen Workshop für Cochrane AutorInnen besuchen.

Weitere Informationen dazu, was Cochrane von den Autorinnen-Teams erwartet und was diese von Cochrane erwarten können, finden Sie hier.

3. Cochrane Review Gruppe finden und Titel registrieren

Bevor Sie die Arbeit aufnehmen können, muss Ihr Thema bei einer  Cochrane Review Gruppe registriert werden. Dies dient dazu, Doppelgleisigkeiten zu vermeiden und die Eignung des Themas für ein Review abzuklären. Die Review Gruppen stellen je nach finanzieller Ausstattung Unterstützung bei der Literatursuche, Zugang zu Datenbanken und Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung und betreuen die Autoren im editorischen Prozess.

Hier finden Sie eine Liste der 53 Cochrane Review Gruppen. Kontaktieren Sie die Gruppe, die am besten zu Ihrem Thema  passt per Email. Die Cochrane Review Gruppe prüft ob das Thema relevant ist, noch nicht von einer anderen Gruppe bearbeitet wird und unterstützt Sie bei der Präzisierung der Fragestellung und beim Registrierungsprozess. Wir unterstützen Sie gerne bei der Auswahl der richtigen Cochrane Review Gruppe und bei der Kontaktaufnahme.

4. Protokoll erstellen

Bevor ein Cochrane Review erstellt werden kann, muss ein detailliertes Protokoll über den geplanten Cochrane Review veröffentlicht werden. Das Protokoll unterliegt einem Qualitätssicherungsprozess und wird von fachlichen und methodischen ExpertInnen begutachtet (peer-review) bevor es veröffentlicht wird. Dieser Prozess kann einige Monate in Anspruch nehmen. Erst nach Veröffentlichung des Protokolls kann mit der Erstellung des Cochrane Reviews begonnen werden. Dadurch soll die Qualität des Cochrane Reviews von Beginn an sichergestellt und post-hoc Entscheidungen, verhindert werden.

5. Cochrane Review erstellen & aktuell halten

Nachdem das Protokoll in der Cochrane Library veröffentlicht wurde, kann mit der Erstellung des Cochrane Reviews begonnen werden. Wichtige Schritte bei der Erstellung eines Cochrane Reviews sind eine umfangreiche, systematische Literatursuche, eine systematische Auswahl der Literatur gemäß zuvor definierter Auswahlkriterien, Extraktion der Daten aus den eingeschlossenen Primärstudien, Kritische Bewertung der Qualität der eingeschlossenen Primärstudien, Synthese der Daten aus den Primärstudien, Schlussfolgerungen für Forschung und Praxis. Die geforderte Methodik kann dem Cochrane Handbook, dem offiziellen Leitfaden zur Erstellung von Cochrane Reviews, entnommen werden.

Der Cochrane Review unterliegt wie auch das Protokoll einem Peer-Review-Prozess und wird vor der Veröffentlichung von fachlichen und methodischen ExpertInnen begutachtet. 

Als AutorIn eines Cochrane Reviews verpflichtet man sich dazu, diesen aktuell zu halten. Alle zwei Jahre sollte die Literatursuche aktualisiert werden und neue Studien zum Thema in den Review integriert werden.

6. Unterstützung für AutorInnen durch Cochrane 

Cochrane Österreich unterstützt (künftige) AutorInnen durch Workshops sowie Informationen zum Review Prozess. Bei allen Fragen rund um die Ausbildung zum/zur AutorIn von Cochrane Reviews sowie zur Erstellung von Cochrane Reviews schreiben Sie bitte eine Email an office@cochrane.at.

Zusätzlich stehen Cochrane Autoren verschiedene Online-Ressourcen zur Verfügung: